Comics &Kultur 02 Jun 2007 09:23 pm

Kultur und Comics

Heute, auf dem ABC der Kulturen an der Uni München, habe ich mir einen Vortrag von Stephan Packard angehört. “Mediensemiotische Fragestellungen: Ist Donald eine Ente?” hieß das Ganze, und hat Fragen beantwortet wie aufgeworfen.

Zum Beispiel: Warum, zum Teufel, ist Donald eine Ente? Packard hat einen Strip gezeigt, in dem Donald Trick von Tick und Track unterscheidet wegen der Ohren. Ich mein. Hallo? Das offenbart ein Level an Groteskheit, das ich bisher so noch nicht bemerkt hatte ô-o

Weiter: Warum fliegen die Peanuts von den Füßen, wenn man sie anschreit? Nicht wegen des Schalldrucks. Packard meinte, das wäre eine bildliche Darstellung des englischen Ausdrucks “to sweep one off ones feet” – und das klingt sehr einleuchtend. Auf meine Frage hin meinte er auch, dass besonders Mangas in dieser Hinsicht sehr stark von normalen Comics abweichen, Beispiel, der Schweißtropfen. Ein klassischer Protagonist, von Fans geliebt, von Außenstehenden unverstanden. Jetzt weiß ich auch endlich eine einfache Antwort, die ich auf Fragen nach dem Sinn des Schweißtropfens geben kann: “Der bedeutet im Japanischen, unter anderem, Scham.” So einfach ist das!

Ich hoffe, ich kann irgendwann wieder Lustige Taschenbücher lesen, ohne dass mich die Enten gruseln. p-p

2 Responses to “Kultur und Comics”

  1. on 04 Jun 2007 at 7:14 pm 1.TecKiller said …

    Das mit dem Schweißtropfen hab sogar ich gewusst…

    Und dass Donald die drei Kleinen an den Ohren unterscheidet hab ich sogar mal in einem LTB gelesen oO

    In Comics und Mangas gehören unsinnige sowie übertriebene Darstellungen einfach dazu, wie extrem muskulöse Körper, die grotesken Uunterarm/Oberarm-Proportionen von Popeye, Geschwindigkeitsunschärfe oder nach hinten geworfene Arme bei den Ninjas aus Naruto.

  2. on 21 Mar 2010 at 11:17 pm 2.Naruto said …

    Mahlzeit
    Hervorragender Post. Da hat mich Altavista erneut an einen genialen Blog geschickt.
    RSS abonniert
    Viele Grüße aus dem schönen Ostfriesland

Trackback This Post | Subscribe to the comments through RSS Feed

Leave a Reply